Martina Frohnert-Peters


*13.06.1964
Heilpraktikerin
Wildnis 12
D – 52134 Herzogenrath

Über mich

Ich war nicht von Anfang an Heilpraktikerin, sondern bin durch eigenes Leid zu diesem interessanten Beruf gekommen.
Im Alter von 16 Jahren erkrankte ich an Morbus Bechterew, einer entzündlich-rheumatischen Erkrankung, die in späteren Stadien mit einer Versteifung der Wirbelsäule einhergeht.
Das war eine erschreckende Diagnose. Noch erschreckender war die Tatsache, dass diese Erkrankung schulmedizinisch nicht behandelbar ist.
Durch die Rheumamedikamente verschwanden meine schlimmen Schmerzen nicht, dafür bekam ich aber noch eine ganze Reihe unangenehmer Nebenwirkungen dazu.

Schließlich entschied ich für mich, die Rheumamedikamente nicht mehr einzunehmen. Und siehe da: ich hatte nicht „mehr“ Schmerzen als MIT den Medikamenten … aber …die Nebenwirkungen verschwanden! Ich empfand dies schon einmal als großen Gewinn.

Kurze Zeit später erzählte mir die Tochter meines damaligen Chefs dass sie mit ihrer Neurodermitis bei einer Heilpraktikerin für klassische Homöopathie gewesen sei und diese habe ihr so sehr geholfen. Die Neurodermitis sei verschwunden. Ob das nicht auch etwas für mich sei?
Ich hatte zu dieser Zeit gar keine Meinung zu diesem Thema. Ich wusste nichts über klassische Homöopathie, entschied aber, es zu versuchen, da ich nichts zu verlieren hatte.

Einige Zeit später war mein Rheuma gänzlich verschwunden und ich erfreute mich bester Gesundheit!
Dieses Erlebnis hat mich so sehr geprägt, dass ich mich entschloss, Heilpraktikerin zu werden und die klassische Homöopathie zu studieren.

Im Jahre 2001 begann ich mit meiner Heilpraktikerausbildung.

Informationen zu meinem naturheilkundlichen und homöopathischen Werdegang finden Sie unter „Ausbildung“.



© 2018 Copyright by Martina Frohnert-Peters. Alle Rechte Vorbehalten.